PGAdmin: Probleme mit pg_hba. speichern

Hallo Leute,

ich bin neu hier und hoffe, dass ich im richtigen Forum gelandet bin. Ich habe folgendes Vorhaben: Ich möchte auf meinem Server (WinServer 2008) postgresql laufen haben (ist bereits installiert (Version 8.4)) und mit den Rechnern im Haushalt auf diese Datenbank zugreifen. Ich habe nun die pg_hba.conf Datei über pgadmin–>Datei pg-hba.conf öffnen geöffnet und dort die IPs meiner Rechner eingetragen (sind alle statisch). Wenn ich speicher und diese Datei wieder öffnen will stehen da nur die beiden Standartverbindungen drin. Ich habe alles versucht, von umbenennen bis woanders speichern, es verschwinden immer die vorher eingetragen Verbindungen :frowning:

Hier einmal die Fehlermeldung die auftritt wenn ich versuche auf die Datenbank zuzugreifen:
Postgres.jpg
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich bin mit meinem Latein am ende! Habe ich vielleicht einfach was vergessen?

Ja. Anstatt bunte Bilder hier reinzukippen hättest Du die Fehlermeldung ja mal sinnentnehmend lesen können. Du hast Deine pg_hba.conf geschrottet, vermutlich hast Du da Grütze reingeschrieben. Leider ist hier an meinem Rechner /dev/glaskugel grad kaputt und so kann ich nicht erraten, was Du da gemacht hast.

Andreas

ich freue mich immer wieder wenn man in einem Forum nett begrüßt wird! schade, dass es hier nicht der fall ist! ich kann die fehlermeldung lesen, aber du bist ja gar nicht auf meine frage eingegangen: 1. muss ich noch mehr machen als in pg_hba.conf die adressen zu speichern und 2. warum kann dies nicht gespeichert werden? vielleicht kann mir ein anderer ja helfen. habe übrigens folgendes eingegeben: host/all/postgres/192.168.178.0/md5 ist dort irgendwo der fehler drin?

Ja, das ist keine CIDR-Angabe. Man braucht einklich auch keine GUI, um eine Datei zu bearbeiten, bringt nur unnötige Fehlerquellen.

Andreas

wie ja unter meinem namen steht bin ich neu hier! gibt es vielleicht irgendwo eine anleitung wie ich auf datenbanken im netzwerk evtl übers internet zugreifen kann? wäre echt cool!

danke

Du bist doch ganz dicht dran…

Den Zugriff konfiguriert man über die pg_hba.conf. Diese ist original schon mal ganz gut dokumentiert -> lesen. Dann gibt es zu PostgreSQL selbst eine super Online-Doku -> lesen. Und dann gibt es noch Google. Und wenn man Geld hat, auch noch massig Bücker (ads: wink).

Also, noch Fragen?

PS.: falls der Begriff CIDR nicht klar ist: Google kennt ihn.

Andreas

Ich empfehle die Lektüre des Postgres-Handbuchs. Oder dem ads sein Buch. Und zum pg_hba-Problem: Wie die Einträge auszusehen haben sollte auch unter Windows lang und breit im File selbst erklärt sein.

Gruß Uwe

Die Menüpunkte “pg_hba.conf öffnen” und Konsorten von pgAdminIII sollte man ganz schnell vergessen, scheint mir, jedenfalls unter Windows (bei mir Windows 7). @kutz: bist Du sicher, dass Du in die richtige Datei geschrieben hast? Denn die wird ja nicht geöffnet, sondern erstmal erscheint ein hundsgewöhnlicher Dateiauswahldialog und zeigt das eigene Dokumente-Verzeichnis. Als allererstes muss man also vorher wissen, wo die Konfigurationsdateien stecken. Und dann wird nicht die Datei angezeigt, sondern gerade mal die vorhandenen Einstellungen. Kein Kommentar, gar nichts. Das heißt, so wird gerade nicht erklärt, wie die Einträge auszusehen haben.

Da ist man definitiv mit jedem beliebigen Texteditor besser dran. So eine Verschlimmbesserung per GUI kenne ich sonst eigentlich nicht. Oder was habe jetzt ich an diesem Punkt falsch gemacht?

Ich weiß gar nicht, wo das Problem liegt.
Wenn pgAdminIII auf dem DB-Server läuft, findet man unter “Werkzeuge -> Serverkonfiguration -> pg_hba.conf” die richtige Datei und fertig.
Ansonsten kann ich mich den Vorrednern nur anschließen: RTFM -> Die Doku ist quasi lückenlos!