EnterpriseDB und Oracle

Hallo, ich habe mal eine Frage zur EnterpriseDB. Hier im Forum liest man in einigen Beiträgen, dass EnterpriseDB kompatibel zu Oracle sein soll. Ist sas 1:1 der Fall? Gibt es da Abstriche?
Hat hier schon jemand Erfahrungen damit gemacht?

voll kompatibel wird es wohl nicht sein.

Kommt halt drauf an, was Du genau suchst und benötigst. Wir haben auch eine spezielle Version für unsere Kunden, die kann z.B. MERGE. Ansonsten kann ich zu EDB nicht viel sagen, aber Du könntest deren Vertrieb fragen.

Danke für die Rückmeldung. Ja, mal sehen. Wäre der nächste Schritt. Erfahrungen sind besser als Vertrieb. Laut Vertrieb ist oft alles Möglich :sweat_smile:

wir haben auch schon für viele Kunden Migrationen zu Community-PG gemacht. Kostet natürlich auch was, aber Du hast dann kein neuen venor lock-in.

Das was wir bisher an Software einsetzen muss eine OracleDB haben. Sagt der Hersteller. Gewisse Funktionen wie Triggern usw
sind wohl darauf abgestimmt. Daher die Frage ob die Enterprisedb kompatibel ist. Aber genau wird man das so wohl nicht sagen können.
Mein Interesse geht auch mehr in die Alternativsuche, um langfristig kosten zu sparen.
Hätte ja sein können, dass hier jemand direkt Erfahrungen hat. Die kostenfreie Postgres wäre sicher dann noch besser.

Wenn der Hersteller das schon so vorschreibt, glaube ich nicht, dass ihr mit EnterpriseDB weit kommt. Ich bin sicher, dass der Hersteller der Software jeglichen Support ablehnt, wenn ihr kein “echtes” Oracle am Start habt.

1 Like

Ja, da ist was dran. Ich werden den Hersteller mal anfunken. EnterpriseDB kennt er vielleicht nicht.:man_shrugging:

Wenn die EDB nicht kennen, wird die Software kaum darauf laufen oder jemand bereit sein, sich drauf einzulassen. Und wenn es nur die Trigger sind.
Oracle DB ist ein riesiger Haufen von Standard SQL, Spezialitäten und Add Ons.

Wenn Du bei dem Hersteller Angaben findest, dass auch MS SQL, DB2, … möglich wären, dann sieht es immerhin so aus, dass es konzeptionell überhaupt denkbar ist.