Abfrage mit und ohne Bedingung

Fragen und Probleme rund um die Abfragespache SQL.
simar
Benutzer
Beiträge: 82
Registriert: Di 9. Okt 2018, 17:40

Re: Abfrage mit und ohne Bedingung

Beitrag von simar »

ich komme mir vor wie ein Bankkunde der einen Kredit braucht, ihn aber nur bekommt wenn er so viel hat dass er ihn eigentlich nicht bräuchte.

Gisman
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 20. Jan 2006, 15:30
Wohnort: Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Abfrage mit und ohne Bedingung

Beitrag von Gisman »

Das ist prinzipiell bei einer Bank so ;)
Aber wir wissen wirklich nicht so genau, was du machst. Die Lösung können ein Union oder eine geänderte where-Bedingung oder ein anderer Join sein. Oder was ganz anderes. Solange wir dein SQL nicht sehen können wir ja nur raten.

Happy New Year allerseuts!
Uwe

castorp
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 1196
Registriert: Sa 27. Jun 2009, 22:24
Wohnort: Bayern

Re: Abfrage mit und ohne Bedingung

Beitrag von castorp »

Häufig ist es einfacher wenn Du uns ein paar Beispieldaten und Tabelledefinition zeigst - am Besten als CREATE TABLE und INSERT Statement, oder als Online Skript wie z.B. hier: https://dbfiddle.uk/?rdbms=postgres_12

Basierend auf den Beispieldaten sagst Du uns dann was das Resultat ist, welches Du erwartest. "Dummy-Statements" die nur Namen wie "tabelle1" oder "tabelle2" enthalten sind extrem schwierig zu verstehen.
A SQL query walks into a bar and sees two tables. He walks up to them and says 'Can I join you?'

simar
Benutzer
Beiträge: 82
Registriert: Di 9. Okt 2018, 17:40

Re: Abfrage mit und ohne Bedingung

Beitrag von simar »

Mein Problem ist gelöst, der Schlüssel war " left outer join" auf die Tabelle mit den Bedingungen

pogomips
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 126
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 09:55

Re: Abfrage mit und ohne Bedingung

Beitrag von pogomips »

Nett, dass Du Bescheid sagst.

Aber:
Niemand hat Dein Problem verstanden und niemand kann mit der Lösung etwas anfangen.

Falls Du ein ernsthaftes Interesse daran hast, irgendwann mal zielgerichtet Hilfe zu erhalten, hier noch mal ein kleines Beispiel der Unmöglichkeit:
ich habs in alle Richtungen umgestellt ohne Erfolg
Weit jenseits von einem einzigen SQL Begriff: was sollen einem Deine Worte oben sagen. SQL kennt keine Richtungen, umstellen kann man die Uhr oder Möbel oder die Ernährung, allein auch hier merkt man, eine Idee wird zwar vermittelt, wie die Ernährung vor oder nach der Umstellung aussah oder wie sie verbessert werden könnte, weiß trotzdem niemand.

simar
Benutzer
Beiträge: 82
Registriert: Di 9. Okt 2018, 17:40

Re: Abfrage mit und ohne Bedingung

Beitrag von simar »

Magst in manchen Punkten recht haben, aber wie du sicherlich bemerkt hast bin ich nicht der sql-Profi sondern ein Laie und als solcher ist es mir nicht möglich mich in der von dir gewünschten Fachsprache auszudrücken sondern veruche mein Problem mit meinen Worten vermeintlich nachvollziehbar darzustellen.
Für viele der Profis hier mögen meine diversen Probleme und Fragen lächerlich sein, für mich sind es eben Stellen an denen ich nicht weiter weis und ich mir hier Hilfe erhoffe und aus vergangener Erfahrung auch erhalten habe.
Deshalb gilt mein Dank denen die mir trotz meiner laienhaften Fragestellungen weitergeholfen haben und es auch weiterhin versuchen.

Gruß simar

pogomips
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 126
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 09:55

Re: Abfrage mit und ohne Bedingung

Beitrag von pogomips »

Es geht nicht um Lächerlichkeit oder Fachsprache. Mein Appell galt dem Bemühen, echte Informationen in einen Beitrag zu packen.
Ich kann auch umgekehrt nur um Verständnis bitten, einige sind einfach sehr bequem oder glauben, die "Experten" am anderen Ende des Internets seien irgendwie allwissend.
Das beliebte "es geht nicht" kann in der Praxis in viele verschiedene Ausprägungen aufgeteilt werden. Dazu gehört kein Expertentum.
- es erscheint ein Fehler (Welcher?)
- es erscheint kein Ergebnis (Was hätte es denn sein sollen?)
- es erscheint ein unerwünschtes Ergebnis (Was hätte es denn sein sollen?)
- es erscheint ein falsches Ergebnis (Was hätte es denn sein sollen?)
- das System reagiert nicht / hängt (Wie lange?)
usw.

Niemand kann das aus der Ferne raten geschweige denn wissen. Und die Mühe "es erscheint Fehler SQLERRM: relation 'xyz' already exists" ist nicht viel größer als "es geht nicht" zu schreiben. Selbst wenn man es abtippt statt es zu kopieren.

Im Idealfall ist schon die Eröffnung eines Threads im Forum, wo man sich damit auseinandersetzt, wie man sein Problem am verständlichsten und einfachsten beschreibt, ein erhellender Prozess für einen selbst. So geht es mir zumindest öfter, wenn ich selbst irgendwo Fragen an ein Forum richte.

Antworten