BLOBS und Backups

Allgemeines zu PostgreSQL.
Antworten
Dwalinor
Neuer Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: So 28. Jan 2018, 11:25

BLOBS und Backups

Beitrag von Dwalinor » So 28. Jan 2018, 11:43

Hi

Häufig wird diskutiert ob/wann/wie Blobs in eine DB gehören oder nicht.

Ich betreibe diverse Datenbanken welche ich jeweils mir pg_dump sichere und deren Datenvolumen zu 90% aus Blob Daten bestehen. Ich suche einen Mittelweg um einerseits auf der Applikationsseite die Persitenzschicht gleich zu halten (speichern der Files via SQL in der DB) aber ich möchte auf der DB Seite die ankommenden BLOBS durch das DB Backend als Files ins Filesystem schreiben (also so eine Art Storage Manager) oder zumindest beim pb_dump die Blobs separat und einzeln als Files sichern. Die Absicht dahinter ist die Minimierung des Datentraffics beim wegsichern der dumps via rsync.

Kann mir jemand einen Tipp geben wo ich Infos oder Beispiele zu diesem Thema finde, oder versuche ich hier das Rad neu zu erfinden ?

akretschmer
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 7513
Registriert: So 29. Okt 2006, 13:35
Wohnort: Kaufbach, Sachsen, Germany, Germany
Kontaktdaten:

Re: BLOBS und Backups

Beitrag von akretschmer » So 28. Jan 2018, 20:15

Sprich, die Blobs ändern sich kaum/wenig. Ist das korrekt?

Ein denkbarer Ansatz, Dein Problem (Minimierung des Datentraffics) zu lösen, wäre ein physisches Backup kombiniert mit WAL-Archiving. Du könntest Barman nutzen, und dort mit der rsync-Variante die TOAST-Tabellen, die sich nicht verändert haben, de-dupilzieren. Details siehe Barman-Doku.
PostgreSQL Development, 24x7 Support, Remote DBA, Training & Services

Antworten