Migration von Postgres 7 auf Postgres 8 - langsamer?!

Datenbank Migration (z. B. von MySQL auf PostgreSQL)
Antworten
spl83
Neuer Benutzer
Beiträge: 2
Registriert: Do 4. Mai 2006, 10:37

Migration von Postgres 7 auf Postgres 8 - langsamer?!

Beitrag von spl83 »

Hallo.

Ich versuche gerade eine Datenbank von Postgres 7 auf Postgres 8 umzustellen.

Ich habe unter PG7 ein volles Dump gezogen und in PG 8 eingespielt.
Danach haben einige Statements keine Ergebnisse mehr geliefert und hingen ständig noch im Server mit einer 100%igen Auslastung.
Ein Kollege kam dann auf die Idee nach dem PG7 Import ein Analyse auf die Datenbank auszufünre. Das hat dann funktioniert und es geht zunächst ein mal alles.

Jetzt haben wir allerdings noch ein Performanceproblem. Die Ausführung eines Jobs aus der Anwendung heraus dauert mit der PG7 Datenbank 18 Minuten. Mit der PG 8 Datenbank 33 Minuten.
Zum Testen (Performancevergleich) habe ich beide Configs erstmal in der std. Version gelassen. Lediglich die Oids habe ich in der PG8 Config aktiviert.

Weiß jemand einen Rat, wieso die PG8 DB bei mir ca. doppelt so langsam läuft? Vor dem Analyse lief ja erstmal gar nichts. Habe ich vielleicht noch etwas vergessen?


Danke im Voraus!

ads
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 4151
Registriert: Mi 8. Feb 2006, 10:58
Wohnort: MD
Kontaktdaten:

Beitrag von ads »

Du, tolle Frage: Weiss jemand, warum das bei mir langsamer ist.

Kannst du uns ein paar Hintergrundinformationen geben, was dein Job da macht? Was alles abgefragt wird, eingefügt wird ect.

Wurde bereits ein VACUUM ausgeführt?

Kannst du einzelne Anfragen isolieren, die langsam sind? Dann kann man die speziell bearbeiten und schauen, warum die langsam sind und was man dagegen tun kann.

Alles in allem: wenn das ein größeres Projekt ist: Wieso habt ihr niemanden, der sich mit der Software auskennt, die ihr einsetzt?
Xandrian: Kurz gesagt: Du hast ein falsches Konzept und willst nicht auf ads hören Bild

Jetzt NEU: PostgreSQL - Datenbankpraxis für Anwender, Administratoren und Entwickler

PostgreSQL Service & Support

spl83
Neuer Benutzer
Beiträge: 2
Registriert: Do 4. Mai 2006, 10:37

Beitrag von spl83 »

ja, es ist ein größeres Projekt.
Es gibt leute, die sich damit auskennen, aber die sind mit anderen Themen beschäftigt. Vielleicht hätte ja jemand mal einen direkten Tipp gehabt, der direkt geholfen hätte.

Aller Anfang ist schwer, und jeder hat mal angefangen, daher wollte ich einfach mal um Rat fragen!

Ja, ich habe nach dem Einspielen ein Analyse gemacht und ein vacuum analyse; beides brachte nicht den gewünschten Erfolg.

Okay, dann werde ich wohl doch mal nach dem Statements schauen müssen (so tief wollte ich mich nicht reinwuseln). Dachte es wäre über Configeinstellungen lösbar.

ads
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 4151
Registriert: Mi 8. Feb 2006, 10:58
Wohnort: MD
Kontaktdaten:

Beitrag von ads »

Nein, konkret kann dir sicherlich niemand sagen, warum das jetzt langsam ist. Das kann an der Datenbank, an einer bestimmten Einstellung, am Programm oder an Murphy liegen.

Wenn man einen Blick auf die ganze Angelegenheit werfen kann, findet sich da vielleicht schneller ein Fehler ...
Xandrian: Kurz gesagt: Du hast ein falsches Konzept und willst nicht auf ads hören Bild

Jetzt NEU: PostgreSQL - Datenbankpraxis für Anwender, Administratoren und Entwickler

PostgreSQL Service & Support

Antworten