Neues Projekt - Welche Datenbank?

Alles was sonst nirgends rein passt.
Antworten
Amengar2407
Neuer Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 17:41

Neues Projekt - Welche Datenbank?

Beitrag von Amengar2407 » Mi 19. Mär 2014, 18:02

Hallo,

ich habe ein kleines Unternehmen. Wir produzieren in Lohnarbeit Metallteile. Dazu habe ich mir in Excel eine umfangreiche Tabelle erstellt, wo ich meine Anfragen kalkuliere. Per Makros die ich in VBA programmiert habe kann ich so den Materialeinkauf und in beliebiger Reihenfolge die Arbeitsgänge aufstellen und die Gesamtkosten kalkulieren. Diese Kalkulation wird dann im Auftragsfall in ein auf Lattice 4 (MS-DOS) basierendes Betriebsdatenerfassungsprogramm eingegeben. Dieses wurde vor etwa 20 Jahren speziell für unser Unternehmen passend entwickelt. Aus diesem BDE entstehen dann unter anderem Laufkarten, die die Aufträge begleiten. Diese enthalten dann auch die vorgegeben Stunden aus meiner Kalkulation. Mit diesem BDE lassen sich auch Nachkalkulationen anstellen, tatsächliche Kosten mit kalkulierten Kosten vergleichen, Lieferterminlisten, Terminrückstandslisten etc. Auch füllen meine Angestellten Lohnscheine aus, so dass ich tatsächliche Arbeitszeit mit kalkulierter Zeit vergleichen kann. Leider stehen in näherer Zukunft Neuerungen an unseren PCs an und ich würde gerne unser BDE ersetzen. Passende Lösungen habe ich auf dem Markt nicht zu vernünftigen Preisen gefunden. Und eine Softwareschmiede die eine derartige Anwendung auf uns anpasst kommt sicherlich auch zu teuer. Da passt es, dass ich in meiner Freizeit gerne sowas selber angehe. Zu dem oben angegeben Funktionen würde ich die Software gerne noch um eigene Punkte erweitern, z.b. Eine Kundenadressverwaltung, automatisches Erstellen von Lieferscheinen und Rechnungen und eben auch meine Kalkulation in Excel soll komplett in die Datenbank mit integriert werden (gerne so, dass Excel überflüssig wird). Die Datensätze belaufen sich auf etwa 3000-5000 Aufträge pro Jahr mit etwa 5-20 Arbeitsgängen pro Auftrag. Die Datenbank kommt auf einen Windows 2012 Server und darauf greifen 5-8 Clients zu. So als grobe Abschätzung des Umfangs.

Zu meinen Kenntnissen. Ich habe während meines Technikers einfache Datenbanken in Access erstellt. Mit anderen Worten ich steige gerade erst in das Thema ein. VBA und C++ kenne ich ganz gut und in Excel kenne ich mich auch recht gut aus (alles selbst angeeignet also sicher sind da noch diverse Lücken, habe aber alles zu meiner Zufriedenheit stabil und flüssig ans laufen bekommen). Da ich ungern mitten im Lernprozess abbrechen und auf eine neue Datenbank umsteigen würde, wollte ich vorher einmal Fragen welche Datenbank am ehesten für derartige Aufgaben in Frage kommt. Gut wäre auch ein Tipp für ein Buch das einen guten Einstieg ermöglicht.

Natürlich sollte die Datenbank relativ Zukunftssicher sein, da diese Software schon einige Jahre im Einsatz bleiben soll.

Vielen Dank im Voraus

Dominik

akretschmer
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 7458
Registriert: So 29. Okt 2006, 13:35
Wohnort: Kaufbach, Sachsen, Germany, Germany
Kontaktdaten:

Re: Neues Projekt - Welche Datenbank?

Beitrag von akretschmer » Mi 19. Mär 2014, 18:39

Amengar2407 hat geschrieben:
Natürlich sollte die Datenbank relativ Zukunftssicher sein, da diese Software schon einige Jahre im Einsatz bleiben soll.


Du fragst im PostgreSQL-Forum, da kannst Du, was die DB betrifft, nur mit einer Antwort rechnen: PostgreSQL.

Mit PG ist das alles kein Problem, nehme eine aktuelle Version und achte auf ein sauberes Design. Nutze dazu auch das, was PG bietet, also Dinge wie richtige Datentypen, Constraints etc. Du solltest die Doku zu PG mal querlesen, um zu sehen, was damit alles geht. Jedenfalls - die Aufgaben und die Datenmenge ist definitiv kein Problem.

Das größere Problem bzw. Aufwand ist das Frontend. Das könnte in HTML/PHP sein, also Webbasiert. Da brauchst noch einen Webserver. Solltest Du diesen Weg gehen wollen, dann wäre natürlich ein System Linux + PostgreSQL + Apache naheliegend.
Du kannst IIRC auch mit VBA auf PG zugreifen, via ODBC , denk ich mal.

Wie dem auch sein: die Oberfläche ist die größere Aufgabe, denke ich mal. Da können wir Dir hier auch eher nicht helfen. Aber bei Fragen speziell zu PG kannst Du gerne hier fragen, kein Thema.

Ich wünsch Dir Erfolg!

Antworten