Umbrüche in pg_dump

Hi,
wie kann ich pg_dump dazu bringen , dass er für die umbrüche \n\r verwendet ?

Gruß Mili

  1. Wozu? und 2. mit einem nachgeschalteten Filter zum Bleistift.

Andreas

ich wollte meinen dump in ein svn - repository einchecken, das ging aber nicht, da svn die umbrüche nicht mag !

Wirf mal einen Blick auf “[size=-1]svn:mime-type property”.

Das ist nun aber kein PostgreSQL Problem mehr :wink:
[/size]

und wie würde das mit dem nachgeschalteten filter funktionieren ?

perl -e ‘s/\n/\r\n/gs’ < file_in > file_out

Oder so in etwa, ungetestet.

sed ist hier unpraktisch, da alles zeilenweise abgearbeitet wird.

Generell solltest du aber dein SVN in Ordnung bringen. Wenn du das File als “binary” deklarierst, fasst svn das Encoding auch nicht an. Andernfalls kann es dir passieren, das die Datei anders herauskommt als sie hineinging.

aber wie siehts bei ner “binary” aus wenn ich mir die unterschiede zwischen 2 revisions anzeigen will ?

| recode lat1…ibmpc

Andreas

ads sein Perl-Einzeiler ist besser, weil recode möglicherweise auch an Umlaufen rumpfuscht.

Andreas

Wie wäre es, wenn du das einfach mal ausprobierst?
Du hast doch ein Subversion vor Ort, oder?

Pack eine Textdatei als Binary hinein, update sie und vergleich das ganze. Hint: diff (zumindest gnu diff) kennt Optionen, um mit diesem Problem umzugehen.


Noch etwas: wenn in deinen Daten irgendwo Werte vorkommen, die Umlaute enthalten, kann dir das automatische Encoding von svn da einen Strich durch die Rechnung machen. Die Datei als Binary zu definieren wäre also in jedem Fall eine gute Idee.