Problem mit PostgreSQL 8.0 unter Weather-Professional

Hallo,
ich bin neu im Forum und wende mich mit einer großen Bitte an die Gemeinschaft.
Ich hab das Programm Weather-Professional 2.0 am Laufen(gehabt). Die dazugehörige Datenbank PostgreSQL 8.2. Das Ganze lief über 2 Jahre ohne Probleme, bis zum 17.04. Beim Öffnen von WP am 19.04 kam die Fehlermeldung: Initialisierung der Datenbank.„Verbindung verweigert. Überprüfen Sie Korrektheit von Hostname und Portnummerund dass der Datenbankserver TCP/IP-Verbindungen annimmt“.
Im Forum Wetterstationen.info hat man sich alle Mühe gegeben. Mitglied Toni hat gestern Abend auf meiner Kiste Zugriff gehabt und dann die Flügel gestreckt. Im Wetterstationsforum hat er dazu folgenden Beitrag geschrieben, den ich hier gern veröffentlichen möchte. Ich glaub damit erkenntder Fachmann schon einiges:
„Servus,
die DB läuft auf dem gleichen System (WinXP), also kein Remotezugriff sondern Localhost.
Das Problem ist schon mal, daß sich der Dienst PostGres nicht starten läßt, dabei kommt dann dieFehlermeldung, daß er über Port 5432 nicht zugreifen kann. Die Konfig steht aber, soweit ich das blicke, auf Localhost. Wir haben dann die FW’s (ZoneAlarmund Win-FW) beendet, die Kiste gebootet, dann war der PG- Dienst gestartet,PGAdmin brachte aber wieder den Fehler und nun konnte der Dienst nicht mehr beendet werden. Ich bin mit meinem Latein hier am Ende, denke aber, daß die DB wieder zum laufen gebracht werden kann, wenn man die Ecke kennt, an der man schrauben muss. Ein DB- Restore dürfte, obwohl ein Backup (erstellt mit WP)vorhanden wäre. Aber wenn der Dienst nicht gestartet werden kann, dürfte derRestore sicher in die Hose gehen.
Für einen PG- Kennerdürfte zumindest die Beurteilung, ob es Sinn macht, hier weiterzusuchen nicht viel Aufwand sein. Ich wollte nur derzeit noch nicht raten, PG neu zuinstallieren und dann versuchen, einen Restore drüberzunudeln. Ich trau dem WP kein Bit weit…“

Ich würde mich sehr freuen, wenn sich hier jemand findet,der sich der Sache einmal annehmen könnte. TeamViever ist auf meiner Kiste installiert. Und pgAdmin liegt als Verknüpfung auf dem Desktop.

Vielen Dank und Grüße
Günter

Und? Hast das gemacht? Resultat?

Im Forum Wetterstationen.info hat man sich alle Mühe gegeben. Mitglied Toni hat gestern Abend auf meiner Kiste Zugriff gehabt und dann die Flügel gestreckt. Im Wetterstationsforum hat er dazu folgenden Beitrag geschrieben, den ich hier gern veröffentlichen möchte. Ich glaub damit erkenntder Fachmann schon einiges:
„Servus,
die DB läuft auf dem gleichen System (WinXP), also kein Remotezugriff sondern Localhost.

Schmarrn. Je nach Konfiguration in postgresql.conf und pg_hba.conf kannst da sogar weltweiten Zugriff drauf haben.


Das Problem ist schon mal, daß sich der Dienst PostGres nicht starten läßt, dabei kommt dann dieFehlermeldung, daß er über Port 5432 nicht zugreifen kann.

Das eine hat mit dem anderen nix zu tun.

Die Konfig steht aber, soweit ich das blicke, auf Localhost. Wir haben dann die FW’s (ZoneAlarmund Win-FW) beendet,

Zoni-Alarm? Ich glaub, an der Stelle ist jetzt die Sache erledigt. …

die Kiste gebootet, dann war der PG- Dienst gestartet,PGAdmin brachte aber wieder den Fehler

Welchen?

und nun konnte der Dienst nicht mehr beendet werden.

Ja super!!!1elf, dann geht ja alles, oder?

Ich bin mit meinem Latein hier am Ende, denke aber, daß die DB wieder zum laufen gebracht werden kann, wenn man die Ecke kennt, an der man schrauben muss.

Sachdienliche Hinweise dazu bitte dem Logfile von PostgreSQL entnehmen, und natürlich hier tunlichst geheimhalten. Hier lesen ja Leute aus der Ost-Zone mit, you know? Zone-Alarm und so …


Ein DB- Restore dürfte,

Vor dem Restore kommt im Alphabet: Backup. Du hast eines?

Ja egal. Schau einfach, was beim Start von PG passiert. Das steht im Log. Das können wir von hier aus nicht sehen, das ist Dein Part.

Und ja: vergiß solch Schlangenöl-Software wie Randzonen-Alarm, das ist digitaler Sondermüll und sehr wahrscheinlich Ursache Deiner Probleme.


Andreas

Servus,
ich bin der o.a. Toni. Ich weiß, daß man über Port 5432 auch weltweit zugreifen kann, hier ist es aber nicht der Fall, die DB läuft auf der selben Kiste, ein Remote- Zugriff ist nicht geplant. Mit ZoneAlarm rennst Du bei mir offene Türen ein, diese und die Windows- FW habe ich natürlich sofort schlafen gelegt. ZA lief allerdings schon, als die DB noch funktionierte (nur nebenbei). Ich habe Günter dieses Forum empfohlen, weil Du mir schon mal geholfen hast und ich, obwohl ich (noch) eine PG-DB laufen habe, mich auch nur sehr rudimentär “auskenne”. Mit Windows allerdings kenne ich mich schon aus, es ist also nicht so, daß Du mit einem Blinden über Farben redest. Es wäre ja schon mal hilfreich, wenn man feststellen könnte, ob überhaupt noch Daten vorhanden sind, wenn das nicht der Fall ist, kann man bedenkenlos eine Neuinstallation vornehmen und anschließend über WeatherProfessional einen Restore fahren. Vor dieser Methode hatte ich Günter vorerst mal abgeraten, weil WP und PG zusammenpassen wie Feuer und Wasser. Wie kann man, z.B. an einer bestimmten Datei und deren Größe, feststellen, ob da noch was da ist? Oder könnte auch evt. mal jemand via Teamviewer auf die Kiste draufschauen? Es geht letztlich nur darum, die vielleicht vorhandenen Daten in ein CSV- File zu transferieren, danach kan sowohl WP als auch PG in die Tonne.

Ohne laufende DB bekommst Du die Daten nicht in ein CSV, das liegt in Form vieler Dateien binär unterhalb PG_DATA.

Ihr solltet schauen, ob die DB startet bzw., wenn diese nicht startet, warum.


Andreas

Hierzu wären die schon erwähnten Einträge im Log hilfreich…
Macht auf jeden Fall, bevor ihr irgendwas tut, ein Backup des Datenverzeichnisses.

Gruß Uwe

Hallo Andreas und Uwe,
vielen Dank für eure Hinweise. Ich hatte gehofft, dass sich jemand findet, und über einen externen Zugriff auf dem Laptop sich das Ganze ansehen würde. Aber leider wird sich, wie es aussieht, niemand finden.
Ein Backup des Datenverzeichnisses und dann die Software neu aufsetzen bzw. auf einem weiteren Rechner installieren, das wird wohl die Lösung des Problems werden.
@Andreas, dein gehasstes Zoni-Alarm wars wohl nicht. 26 Monate lief damit alles problemlos. Dein Tip das Zeug zu entfernen brachte auch nicht die Lösung.

Grüße

Günter

Nochmal: Was steht in den Logfiles? Ich z.B. habe mit Windows bestenfalls am Rande zu tun und hätte keine Lust da drin rumzustochern bis ich finde was ich brauche.

Grüßle Uwe

Hallo Uwe,
vielen Dank für deine Frage. Das Thema hat sich zwischenzeitlich erledigt. Konnte das WeatherPro zusammen mit PostGreSQL
auf einen anderen Rechner installieren und das Backup aufsetzen. Hat gefunzt. Nun fehlen mir aus der nicht laufenden Datenbank des hiesigen Rechners die Daten von noch 3 Wochen, zur Not muss ich damit leben…

Grüße und ein schönes WE
Günter

Das man Zonealarm und Co nicht wirklich deinstallieren kann, ist aber bekannt. Oder?
Da bleiben immer lästige Reste zurück.