Postgre Probleme nach WinXP Reparatur

Hi all,
nach neuer Hardware und einer Reparatur von Win XP ging Postgre nichtmehr.
Zu folge habe ich PG einfach mal neu installiert (natürlich vorher deinstalliert).

Leider habe ich weiterhin das bestandene Problem von was ich bislang keine Infos finden konnte.
Die Fehlermeldung bei der Installation sieht folgender maßen aus:
“Scheiterte beim Verbinden zur Datenbank. Prozedurale
Sprachen wurden installiert, aber in keiner Datenbank
aktiviert”
Danach:
“Could not connect to Server: Connection refused…”
Danach noch:
“Konnte nicht mit der ‘template1’-Datenbank verbinden.
Die contrib-Dateien wurden installiert, aber in keiner
Datenbank aktiviert”
Dann noch ein Connection refused.

Schließlich ist die Installationen nach empfinden des Installshields erfolgreich durchgeführt worden.
Wenn ich nun bei meinen laufenden Prozessen schaue, suche ich vergeblich nach einer Datei von Postgre.
Wenn ich versuche das ganze nachträglich über die Dienste zu starten, erhalte ich folgende Meldung:
“Dienst “PostgreSQL Database Server 8.1” wurde auf “Lokaler Computer” gestartet und dann angehalten. Einige Dienste werden automatisch
angehalten, wenn sie sich im Leerlauf befindet, wie z. B. Leistungsprotokoll- und Alarmdienste.”

Also bleibt mir noch die Log Datei wo wiederrum nichts sagendes steht:
2006-10-16 10:18:56 LOG: CreateProcess call failed: No error (error code 32)
2006-10-16 10:18:56 LOG: could not fork startup process: No error
2006-10-16 10:18:57 LOG: logger shutting down

No error mit einem Error code… :rolleyes:

Naja, und so endet meine Geschichte.
Wäre wirklich dankbar wenn da jemand eine Lösung kennt.

Viele Grüße
Sy-

Hallo Sy-,

was meinst Du genau mit Windows-Reparatur?

Soweit wie ich mich errinere, werden bei einer Windows-Reparatur die original Dateien installiert. Diese entsprechen nicht den Dateien des aktuellen Sevice-Packs bzw. der aktuellen Updates.

Sind auch alle Bedingungen, die hier http://www.pg-forum.de/showthread.php?t=918 beschrieben sind erfüllt?



mfg

fristo

Hi Fristo,

alle updates sind vorhanden wie auch NTFS auf den Platten.
Könnte höchstens unsauber durch die Reparatur sein.
Bei der Reparatur wird Windows sozusagen resetet und die tiefgehensten Treiber für die Mainboard-art usw. neu eingeflickt.

Hallo Sy-,

ich will Dir keine falsche Information liefern, da eine Reparatur von Windows bei mir schon länger her ist. Welche Windows-Updates erfolgten steht in der Registry und diese Eintragungen kennt das original Windows nicht. Es werden daher die Updates ohne Korrektur in der Registry überschrieben. Was jetzt bei Dir im Detail geändert worden ist, kann ich Dir natürlich nicht sagen. Und was ist eine neue Hardware? Wenn es eine neue Bildschirmkarte ist, wird es mit Sicherheit keine Auswirkungen haben, wenn es das Mainboard ist, wird vieles geändert.

Installiere PosgreSQL nochmals. Bei der De-Installation halte Dich an die Angaben des Beitrages http://www.pg-forum.de/showthread.php?t=939. Und bei der Installation an den Beitrag http://www.pg-forum.de/showthread.php?t=918. Wenn PostgreSQL anschließend nicht läuft, liegt es nur am Betriebssystem. Alle bisherigen Berichte über Probleme bei der Installation von PostgreSQL unter Windows waren Betriebssystem bedingt!

Zudem, wenn ein Dienst unter Windows gestartet und sofort wieder angehalten wird, hat das Betriebssystem schon beim Starten des Dienstes ein Fehler festgestellt.



mfg

fristo