PGAdmin lässt sich nicht installieren

Hallo
ich habe gestern versucht auf meinem Debian Sarge pgadmin3 zu installieren. Dabei gab es ein Konflikt mit der libwxgtk. Auf meinem System ist das Paket libwxgtk2.6 installiert, pgadmin benötigt aber libwxgtk2.6-0. Der dabei entstehende Konflikt kann apt nicht auflösen, so dass ich bereits installierte Teile von pgadmin wieder mit dpkg deinstallieren musste.
Hat jemand die gleichen Erfahrungen gemacht und kennt eine Lösung?
Viele Grüße und Danke

Hallo,

Da es offensichtlich nur um den NAMEN der Library geht, solltest Du mit einem symbolischen Link das Problem gelöst bekommen.

Gruss
Rolf

danke Rolf, aber ganz so leicht lässt sich das Problem nicht beheben. Die Pakete heißen nicht nur anders. Sie haben auch einen unterschiedlichen Inhalt. Das Paket libwxgtk2.6-0 ist 3MB größer als das Paket libwxgtk2.6. Ich habe keinerlei Informationen darüber, ob es sich bei dem Paket libwxgtk2.6 um eine Teilmenge des Paketes libwxgtk2.6-0 handelt.
Ich habe aber inzwischen die Ursache der unterschiedlich benannten Pakete gefunden:
Analog zu pgadmin, habe ich eine andere Software über einen Eintrag in der source.list meinem System zugänglich gemacht. Schuld ist also nicht Debian, sondern pgadmin, das andere Programm (oder beide :slight_smile: ).
Ok, damit mutiert dieses Problem von einem reinen pgadmin- zu einem deb-Paket/pgadmin-Problem.
Somit bleiben 2 Möglichkeiten:

  1. Ich verzichte auf eines der beiden Programme(, was ich aber eigentlich nicht will)
  2. oder ich finde einen Weg, der es ermöglicht, dass libwxgtk2.6-0 als Update des Pakets libwxgtk2.6 behandelt wird. (Unter der gutgläubigen Annahme, dass das mit der Teilmenge zutrifft). Hat jemand zufälligerweise eine Idee?

Viele Grüße

Wieso noch eine Idee. Rolf hat doch die Lösung mitgeteilt. So löst man unter UNIX deratige Installationprobleme. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht! Es ist auch kein Problem des Betriebssystems oder der zu installierenden Programme oder des Installationsprogramms.



mfg

fristo

Hallo Fristo
mmh, dann bin ich jetzt aber mal gespannt. Dann erklär doch mal bitte, wann ich welchen Link auf welche Datei setzen soll, wenn noch gar nichts installiert ist und das Installieren nicht möglich ist (selbst bei eingestelltem Ignorieren von Abhängigkeiten).

Hallo Salero,

So wie Du das im ersten Betrag beschrieben hast, dürfte es überhaupt keine Konflikte geben, da die Namen der Libraries unterschiedlich sind. Wo der ads jetzt ein Problem findet weiß ich jetzt natürlich nicht. Man muß daher herausfinden wo der Konflikt auftritt. Vermutlich gibt es in einem bestimmten Verzeichnis einen LINK der z.B. den Namen “libwxgtk” hat und auf die Library “libwxgtk2.6” verweist. Ein weiteres Programm verwendet den gleichen LINK-Namen, wobei dieser LINK dann auf die Library “libwxgtk2.6-0” verweist. Deratige Konflikte kann ein Installationtool nicht auflösen.

Man kann dann nur ein Programm mit dem Installationstool installieren. Das zweite Programm muss dann manuel installiert werden. Dabei kann es dann vorkommen, dass Links überschrieben werden. Es ist daher notwendig vorab herauszufinden wo die Konfliktpunkte sind, um sich Notizen zu machen und nach der Installation die entsprechenden Korrektur manuell durchzuführen. In der Regel bestehen die Konflikte mit LINKS, wie oben beschrieben. Um den Konflikt aufzulösen erstellt man den LINK dann im Verzeichnis des aufrufenden Programmes. Wenn ein Programm eine Library sucht, sucht es als erstes immer im eigenen Verzeichnis und wenn dort es nicht fündig wird, in den Verzeichnissen, die durch die Eviroment-Variable PATH (?) angegeben sind. Da ein LINK auf die Library im eigenen Verzeichnis ist, findet sie dann auch die richtige Library, auch dann, wenn in einem anderem Verzeichnis der gleiche LINK-Name benutzt wird und auf eine andere Library verweist.



mfg

fristo

Hallo Fristo,

aaaah, von manueller Installation sprichst Du. Kaum wirst Du etwas konstruktiver, versteht man auch was Du meinst. :wink: . Also: die manuelle Installation stellt für mich immer die letzte Option dar. Sonst verliert man mit der Zeit den Überblick was sich überhaupt auf dem Rechner befindet (,ganz zu schweigen von dem mangelnden Komfort).
Aber: Du hast in diesem Falle wahrscheinlich Recht! Es geht möglicherweise nur wirklich so. Beide Programme verlangen eine bestimmte Version dieser Lib (und das ist nicht die gleiche).
Eine erster Versuch der manuellen Installation war aber trotzdem nicht erfolgreich, da das Programm wider Erwarten doch in /usr/lib die Bibliothek sucht (lt.Fehlermeldung) und es die Links im eigenen Verzeichnis nicht interessieren.

Hallo Salero,

das “aaaah” besagt mir, dass Du zu neuen Erkenntnissen gekommen bist. Der Hinweis von Rolf besagt einem UNIX-Spezialisten sofort, dass hier manuell eingegriffen werden muss. Mein Betrag war da nur etwas ausführlicher. Da es sich um ein Installationproblem handelt, solltest Du Hilfe in einem Debian-Forum suchen. Dort gibt Spezialisten, die täglich mit der Debian-Distribution arbeiten und Dir detailierte Information geben können.



mfg

fristo