Installation mit FAT32

Hallo,

ich versuche gerade Postgres auf einer FAT32 Partition unter Win/XP zu interstallieren. Hierbei bin ich:
http://www.postgres.de/postgresql8_win.html gefolgt.

Zusätzlich hab ich (Leider ohne gross nachzudenken…)
die ~no-installer.zip heruntergeladen und den Befehl:
initdb -D laufwerk:\pfad\zum\datenverzeichnis
im /bin Verzeichnis ausgeführt. Irgendwie läuft jetzt auch der DB Server, aber wie kann ich die DB-Shell öffnen? Gibts irgendwo eine Doc für windows ohne installer (mit http://www.postgresql.org/docs/8.2/static/install-short.htm kann ich nichts anfangen).

Ich würde gerne das ganze sauber installieren - muss ich jetzt erstmal wieder was deinstallieren?


Danke für die Hilfe!
chritia

Sauber und FAT und Windows in einem Satz macht ohne den Zusatz ‘schließt sich aus’ keinen Sinn. Soweit ich weiß ist PG auf FAT zumindest offiziell nicht unterstützt.

Ansonsten gibt es eine von anderen Leidensgenossen zusammengestellte FAQ zum Thema PG unter Windoze. Dort findest Du auch Hinweise, was bei einer versemmelten Installation zu beachten ist. Bitte lies das mal.


Andreas

jou, die FAQ’s habe ich gelesen.
(http://www.pg-forum.de/showthread.php?t=918)
hat mir aber nicht sehr weitergeholfen.

Mein Bedarf:
mit C# auf PostgreSQL zugreifen und Export nach excel etc…

Was ist dann das sinnvollste? Kann ich bsp. NFTS und FAT32 nebeneinanderlaufen lassen? Dann erstell ich noch eine Partition und lass dort PostgresSQL laufen. Oder krieg ich dann Probleme wenn ich bsp. nach excel exportieren oder von C# aus auf die DB zugreifen will?

Danke für die Tipps!
chritian

Deinem Excel oder C# ist es herzhaft egal, ob die DB auf FAT, NTFS, EXT3 oder Butterbrotpapier speichert. Es ist Aufgabe der DB, genau das und einiges andere vor dem Anwender der DB zu verbergen. Wir haben hier nicht MySQL, wo je nach OS z.B. Tabellen mal case-sensitiv sind und mal nicht.

Andreas

Ah! (ich komm nämlich von MYSQL…)

Dann ist also die schnellste, sinnvollste und stabilste Variante eine NFTS Partition zu erstellen?

ich bevorzuge EXT3.

Andreas

Nett, dass Du den Beitrag Installation von PostgreSQL unter Windows gelesen hast. Warum hälst Du dich dann nicht an die Angaben unter dem Punkt “Unbedingte Vorraussetzungen für eine erfolgreiche Installation”. Wer sich daran hält hat auch keine Probleme.




mfg

fristo